Unser integriertes erfahrung, Hochwasserschutz am Rhein, Leopoldshafen Deutschland.

Unser integriertes erfahrung, Hochwasserschutz am Rhein, Leopoldshafen Deutschland.

Video

Unser integriertes erfahrung, Hochwasserschutz am Rhein, Leopoldshafen Deutschland.

Hochwasserschutz ist einer der wichtigsten Bestandteile unserer Arbeit. Um unser Land vor Überschwemmungen zu schützen, müssen unsere Häfen und Wasserläufe unterhalten werden. Das gilt auch für den Oberrhein. In Leopoldshafen, gleich südlich von Karlsruhe, sind der Hafen und der Verbindungskanal zum Rhein unterhaltsbedürftig. Dieses komplexe Projekt umfasst die Verbesserung der Lebensbedingungen unter Wasser als auch den Schutz vor Hochwasser.

Beim Aushub des Eingangskanals kommen ungefähr 100.000 m³ Baggergut frei, das gelagert werden muss. Um diese Lagerstätte zu schaffen, werden 160.000 Tonnen Kies abgetragen. Nach Abschluss der Kiesgewinnung im Herbst 2016 wird mit dem Aushub des Kanals begonnen. Nach einer Verzögerung durch Probleme mit der Hochwasserabfuhr wurde die Arbeit Ende Januar 2016 wieder aufgenommen. Der Sieb- und Ladeponton „Beer“ war inzwischen für den Transport von Kiesladungen umgebaut worden. Der Kies wird zum Hafen Wörth gebracht. Der Erwartung nach wird das Projekt dieses Jahr abgeschlossen.

Leopoldshafen ist ein ehrgeiziges Projekt und wir freuen uns, einen Beitrag dazu leisten zu können.

160.000 Tonnen Kies
zum Hafen Wörth.

160.000 Tonnen Kies <br> zum Hafen Wörth.